Hier
online spenden

Verlässlichkeit für
Kinder psychisch erkrankter Eltern

 

Entwicklung

2016

15. Juni

Förderung durch die GlücksSpirale

pdf-Download der Pressemitteilung

2015 : 10-jähriges Jubiläum - Wir feiern!

09. Nov.

Mitarbeiterpreis des ZukunftsPreis der PSD Bank Berlin-Brandenburg

pdf-Download der Pressemitteilung

01. Okt.

kostenloses Seminar / Workshop für Berliner Fachöffentlichkeit - Mit Kindern psychisch kranker Eltern ins Gespräch kommen

zur Ausschreibung

18. Sep.

1. Preis des 16. Charlottenburg-Wilmersdorfer Ehrenamtspreises für unsere Paten Corinna Arps und Achim Hehn

pdf-Download der Pressemitteilung

12. Sep. besonderes Patenschaftsfest für alle Paten, Patenkinder und Familien auf dem Kinderbauernhof Pinke-Panke
09. Juli

 

kostenloses Seminar / Workshop für Berliner Fachöffentlichkeit - Die unterschiedlichen Rollen von Kindern (psychisch kranker Eltern) in ihren Familien – Charakteristika, Nutzen, Risiken und rollenspezifische Unterstützungsansätze

zur Ausschreibung

 20. Juni

Treffen mit allen Verlässlichkeitsgebern und Unterstützern und einem Rückblick über 10 Jahre AMSOC Patenschaften.

 12. März

 Jahresauftakttreffen mit allen ehrenamtlichen Unterstützern und einem Rückblick über 10 Jahre AMSOC Patenschaften.

2014

08. Okt.

 

Für ihr ehrenamtliches Engagement als Patin für ein Kind mit psychisch erkrankter Mutter wurde Birgit Stoessel mit dem „dm-Preis für Engagement“ ausgezeichnet.

pdf-Download der Pressemitteilung

2013

07. Nov.


Bild 1 von 2

Das erste Patenkind, Albert, das über uns im Februar 2006 einen Paten erhalten hat, ist volljährig geworden. Das ist für alle Beteiligten ein ganz besonderer Moment. „Ich bin dem gesamten AMSOC-Patenschaftsteam extrem dankbar, dass meine Patenschaft ermöglicht hat, und wünsche mir, dass noch viele Kinder davon profitieren können.“

zum Interview mit dem Patenkind

zum Interview mit den Paten

pdf-Download der Pressemitteilung

21. Sep.


Bild 1 von 1

 

 

Seifenblasen-Demo "Lasst Patenschaften nicht platzen" des Berliner Netzwerks. Mit knapp 70 Teilnehmern und vielen Seifenblasen haben wir vor dem Reichstag für die verlässliche Finanzierung von Patenschaftsangeboten für Verlässlichkeit für Kinder demonstriert.

Weitere Links:

engagementwerkstatt.de

berliner-engagement-woche.de

paritaet-berlin.de

30. Aug.

Zum ersten Tag des Bürgerfestes, das 2013 am 30. August im Schloss Bellevue stattfand, lud Bundespräsident Joachim Gauck zusammen mit seiner Lebensgefährtin Daniela Schadt Bürgerinnen und Bürger ein, die sich in besonderer Weise ehrenamtlich engagiert und um das Gemeinwohl verdient gemacht haben. Unter den 3.800 geladenen Gästen waren auch drei Paten unseres Patenschaftsangebots, von denen eine Patin ihr Patenkind zum Fest mitnahm.
Weiter zur Ansprache des Bundespräsidenten zum Bürgerfest

20. März

Besuch der Kinderkommission bei AMSOC e.V. und dem Patenschaftsangebot,
s. auch Jugendportal des Deutschen Bundestags

17. März


Bild 1 von 6

 

Benefizauktion von tip Berlin und radioeins "Wir geben alles, was bieten Sie?" zu Gunsten des Patenschaftsangebots:
insg. kommen 20.370 € zusammen
11. Jan.
Teilnahme des Patenschaftsangebots am Neujahrsempfang bei Daniela Schadt im Schloss Bellevue. Daniela Schadt hatte im Oktober 2012 unsere Wanderausstellung "Verlässlichkeit für Kinder" eröffnet. Frau Schadt würdigte bei ihrem Neujahrsempfang besonders die Arbeit der vielen Ehrenamtlichen in Deutschland: „Es sind die vielen ehrenamtlich Tätigen, die unser Zusammenleben in Deutschland besonders bereichern."

2012

19. Okt.


Bild 1 von 12

Eröffnung der Wanderausstellung "Verlässlichkeit für Kinder" im Rahmen einer Benefizveranstaltung mit Daniela Schadt, Lebensgefährtin des Bundespräsidenten, im Atrium der Deutschen Bank Unter den Linden
12. Sep. Aufnahme ins Netzwerk Berliner Kinderpatenschaften

25. März


Bild 1 von 3

Ausstellungs-Preview "Verlässlichkeit für Kinder" zum 7jährigen Jubiläum des Patenschaftsangebots mit 233 Besuchern, u.a. Sigrid Klebba, Besuch von Elfi Jantzen, Uta von Pirani und Rainer Ziffels.

2011

23. März Erste Beratung eines ausländischen Patenschaftsangebots: Besuch von Fachkräften von MeeleefGezin aus den Niederlanden

21. März


Bild 1 von 1

Vertreter des Patenschaftsangebots stellen Frau Wulff, der Ehefrau des Bundespräsidenten, im Schloss Bellevue das Patenschaftsangebot vor. Frau Wulff unterstützt im Anschluss die Arbeit des Angebots mit einem Zitat auf zwei Informations-Flyern.
Jan.
Posterkampagne zur Patenanwerbung an 300 Berliner U-Bahnhöfen

2010

11. Dez. Einladung über Frau Götze (Berliner Helfen e.V.) für Herrn Jesumann und Frau Assenmacher zur Aufzeichnung der Sendung "Weihnachten mit dem Bundespräsidenten" in der Nikolaikirche und anschließenden Empfang im Roten Rathaus.
11. Nov. Die erste Firma wird "Verlässlichkeitsgeber": Vertragsabschluss mit Pfizer Deutschland GmbH.
Nov. Start der Vorphase der "Kampagne für Verlässlichkeit". Privatpersonen und Firmen können ab jetzt "Verlässlichkeitsgeber" für das AMSOC Patenschaftsangebot werden.

14. Okt.


Bild 1 von 3

Vertreter des Patenschaftsangebots nehmen am Charity-Ereignis TRIBUTE TO BAMBI teil, da das Patenschaftsangebot von der TRIBUTE TO BAMBI Stiftung begünstigt wird.

07. Juni


Bild 1 von 6

Das Patenschaftsangebot wird mit dem 2. Platz des Aspirin Sozialpreises der Bayer Cares Foundation ausgezeichnet.

26. März


Bild 1 von 12

Fachveranstaltung zum 5jährigen Jubiläum des Patenschaftsangebots einschließlich
Auszeichnung als "Ausgewählter Ort 2010"
im bundesweiten Innovationswettbewerbs "Land der Ideen"
Präsentationen als Download:
Dr. Jörg Maywald: Lücken im Kinderschutz schließen!
Irmela Wiemann: Kinder zwischen zwei Welten
Grußwort der Bundesministerin Kristina Schröder

09. März Katja Beeck stellt das Patenschaftsangebot in der Landesvertretung Rheinland-Pfalz bei einer von den Vereinen Familien-Selbsthilfe Psychiatrie (BApK e.V.)organisierten Tagung zum Thema "Kinder psychisch erkrankter Eltern - ein Thema für die Politik" vor
Präsentation als Download: AMSOC Patenschaften

Jan.

Posterkampagne zur Patenanwerbung an jeweils 300 Berliner U-Bahnhöfen und Litfasssäulen

2009

2. Nov.


Bild 1 von 3

Drehtag unseres Films "Werden Sie Pate" in Ravensburg

18. Sep.


Bild 1 von 2

Unsere Patin Regina Rüdiger bekommt den Ehrenamtspreis des Bezirks Charlottenburg/Wilmersdorf

2008

14. Dez.

Förderungszusage der Alphons-Velisch-Stiftung für die Übernahme von Sachkosten

Dez.


Bild 1 von 1

Beginn der Zusammenarbeit mit der Pfizer Deutschland GmbH

19. Nov.


Bild 1 von 1

Förderungszusage der Auerbach Stiftung

18. Nov.


Bild 1 von 2

Projekt wird mit dem internationalen Zukunftspreis 2008:
Zukunft der Kinder vom Institut für Zukunftsstudien und Technologiebewertung
ausgezeichnet

29. Feb.

Ende der Modellphase

2007

07. Nov.


Bild 1 von 1

Förderzusage der Hermann Reemtsma Stiftung für ein Jahr zur Begleitung der bestehenden Patenschaften und zur Einführung des Angebotes in Berlin

19. Okt.


Bild 1 von 1

1. bundesweites Treffen aller spezialisierten Patenschaftsanbieter in Berlin

Sep.

Projekt wird als "Projekt des Monats" von Aktion Mensch e.V." ausgezeichnet

Apr.

Berliner Senat kündigt sein Interesse am Konzept an und ist zu Gesprächen bereit

22. März


Bild 1 von 1

Auszeichnung der 8 Gewinner und 16 Stipendiaten der 3. Phase des bundesweiten Wettbewerbs startsocial2006 ins Bundeskanzleramt

März

1. Krisenfall in einer teilnehmende Familie, befristete Aufnahme des Kindes bei
seiner Patin

2006

Feb.

Abschluss des 1. Patenschaftskontraktes

Jan.

1. Patentreffen und 1. Treffen von einer Herkunftsfamilie mit potentiellen Paten

2005

Juli /Aug.

1. Durchgang der Patenschulung mit 12 Teilnehmern (7. für Herbst 2010 geplant)

Juni

1. Informationsabend für Pateninteressenten und 1. Vorgespräch mit Paten-
interessenten

März

Start der Modellprojektphase

Vor Start des Angebots (2002-2004)

2004

 

Dez .

Förderungszusage der Aktion Mensch e.V.

Juni

Förderungszusage der Hermann-Reemtsma Stiftung

 

2002-2003

 
 

Konzeptentwicklung und Suche nach möglicher Finanzierung

Juni

Katja Beeck stellt AMSOC e.V. Idee vor, sich auf Thema Kinder psychisch erkrankter Eltern
zu spezialisieren und Patenschaften anzubieten

nach oben